June 24, 2016

Happy Birthday to me!

DE: Nun werde ich heute also schon 35! Ich kann es kaum glauben. Da bin ich zwar noch nicht alt, aber meine Jugend ist vorbei. Und langsam habe ich auch immer mal wieder Momente in denen ich mich "erwachsen" fühle, was auch immer das bedeutet. In anderen Momenten fühle ich mich innerlich noch lange nicht so alt wie ich auf dem Papier bin. Was ist mit euch? Fühlt ihr euch erwachsen?

picture via Pinterest 

EN: I'm turning 35 today! I can't believe it! So... I'm not young anymore. Lately I had some moments when I actually felt grown-up. Other moments I feel a lot younger and more  immature than my age.
What about you? Do you feel grown-up?

June 20, 2016

Brand new hat and brand new Instagram account



DE: Howdy, Partner! Den charmanten Stroh-Cowboyhut haben mein Freund auf ich auf einem Oldtimertreffen mit Flohmarkt gefunden. Er wurde dann schnell zu einem vorträglichen Geburtstagsgeschenk für mich und wurde sofort dazu benutzt, mein Outfit zu ergänzen. Leider sind die Bilder etwas verschwommen, weil es schon dämmrig wurde, als wir die gemacht haben.
Außerdem wollte ich euch noch auf etwas hinweisen: Ich bin neuerdings nämlich auch bei Instagram zu finden, und zwar unter dem Namen 246tomtom . Könnt ihr euch ja mal ansehen.

EN: Howdy, Partner! My boyfriend and I found this charming straw cowboy hat at a classic car show (where you could also buy some stuff). Almost instantly it became a "be-earlied" birthday present for me and was then used to complete my outfit. It was already getting dark when we took the pictures, so they are a bit blurry.
Besides that I wanted to point you to my Intagram account that I have just created. You can find me under the name 246tomtom. Check it out and follow if you like.

June 13, 2016

Just a pair of jeans, a blazer and me


DE: Die Boyfriend-Jeans bei der ich euch letztens noch gefragt habe, ob ich sie behalten soll, entwickelt sich inzwischen zu einem echten Lieblingsstück. Ich fühle mich sehr wohl darin. Besonders gut gefallen hat mir diese Kombination mit dem ebenfalls neuen Blazer und meinen uralten Lackpumps. Ich hatte in diesem Outfit einfach das Gefühl, das bin 100 Prozent ich! Kennt ihr das? - Man schaut in den Spiegel und ist sofort gut gelaunt, weil es einfach "passt"?- Das hat man ja längst nicht jeden Tag!
Für die Jeans habe ich übrigens auch schon das ein oder andere Kompliment bekommen. Na gut, genaugenommen hat eine verwirrte ältere Dame, die ich beim Arzt getroffen habe, gesagt  "Die Hose sieht stark aus!" aber hey, ein Lob ist immer schön. Apropos "verwirrte ältere Dame": mir fällt jetzt erst auf, dass ich auf einigen Fotos den linken Blazerärmel gekrempelt habe, den rechten aber nicht... das fällt dann wohl unter "(wie) zufällig gestylt" ;-)

EN: Not too long ago I asked you wether I should keep these boyfriend jeans. Now I'm glad I kept them because they are quickly becoming a favourite of mine. I especially loved them paired with this blazer which is also new and the old patent leather pumps. Somehow this outfit felt like "this is me, 100 percent!" Do you know that feeling? It doesn't happen every day in my experience...
By the way, I already got some compliments on these jeans! Well, okay it was just a weird old lady who I met at the doctor's and who admired it, but still a compliment is a compliment.
And speaking of "weird old lady": I only just noticed that on some pictures the left sleeve of the blazer is cuffed, the right one isn't. I guess this is what they call "effortless style" ;-)


jeans: Levi's 501 CT, blazer: Pulz Jeans via TK Maxx, very old Konstantin Starke shoes, H+M fringe bag, my mum's old shirt

June 9, 2016

Summer city travel oufits

DE: Als Ergänzung zu meinem Berlin-Post vom Dienstag gibt's hier heute noch drei Outfits, die ich auf der Städtereise getragen habe.
EN: Now these are some outfits I wore for our city trip to Berlin. (see my last post)






the boyfriend also got "feet-ured" :-D :-D



June 7, 2016

Berlin - sights and snapshots


DE: Hab ich mal erwähnt, was für eine obsessive "Knipserin" ich im Urlaub bin? Ganz besonders bei Städtereisen, aber auch sonst. All die beeindruckenden Dinge und schönen Momente will ich festhalten! Und so kommen in vier oder fünf Tagen schon mal locker 500 Fotos zusammen. So war es auch, als ich vor kurzem mit meinem Schatz in Berlin war. 
Die üblichen Sehenswürdigkeiten mussten natürlich besucht werden, Brandenburger Tor, Reichstag, Fernsehturm an Alexanderplatz, Schloss Bellevue, Siegessäule....tausendmal im Fersehen gesehen, trotzdem oder vielleicht gerade deshalb spannend. Auch die Aushängeschilder des "neuen" Berlin, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Kanzleramt (auch genannt "die Waschmaschine"), Potsdamer Platz, Holocaust-Mahnmal. Die üble Touristenfalle Checkpoint Charlie und das angrenzende Museum allerdings, hätten wir uns lieber sparen sollen. 
Was das Essen angeht: natürlich hatten wir auch die obligatorische Currywurst, aber was in besonders positiver Erinnerung geblieben ist, waren die supergroßen, superfrischen und superleckeren Burger bei "Marienburger" in Prenzlauer Berg (lustigerweise hatte ich diesen Geheimtipp ausgerechnet von meiner Hausärztin). 
Was das Shopping angeht: Zum Gucken bietet sich die Friedrichsstraße mit ihren feinen Kaufhäusern "Galeries Lafayette" und "Quartier 206" an, zum Kaufen eher die günstigere Gegend um den Alexanderplatz, wo ich denn auch promt drei Stunden bei TK Maxx verbrachte und damit meine männliche Begleitung zur Verzweiflung trieb. 
An warmen, sonnigen Nachmittagen und Abenden lieben Hauptstädter wie Touristen es, an einem der in den letzten Jahren aufgekommenen "City Beaches" ihr Bier oder ihren Cocktail zu schlürfen.- Nun ja, das ist mal ganz nett, aber auch überteuert. Abends waren wir jedenfalls immer froh, in unserer kleinen, idyllisch am Tegeler See gelegenen Pension zurück zu sein. 
Auf der Rückfahrt sind wir dann noch beim Olympiastadion vorbeigefahren. 
Und hier kommen nun die Fotos, natürlich nur eine Auswahl... ;-)
Ihr seht sie, wenn ihr unten auf "Read more" klickt!

EN: Did I mention what an obsessive picture snapper I become when on holiday? Especially on city trips! All those impressive places and beautiful moments need to be captured, don't they? 500 photos in four or five days are normal for me. And my trip to Berlin with the boyfriend in May was no exception.
The usual sights had to be seen of course: Brandenburg Gate, Reichstag, Alexanderplatz (the center of the former East Berlin) with it's television tower and then some more. Also the newer sights like Potsdamer Platz (the Sony center with the "white canvas ceiling") or the Holocaust memorial. Checkpoint Charlie and the wall museum on the other hand, we should have skipped -it's mostly a tourist trap. 
As for the eating: of course we had an obligatory Currywurst ( because it's not like you can get that in any other German town as well ;-) ...) but we absolutely loved the super big, fresh and savoury burgers at "Marienburger" in Prenzlauer Berg district. (Ironically my doctor had given me this not compleely healthy tip). 
As for the shopping: Friedrichstraße with it's luxury department stores "Galeries Lafayette" and "Quartier 206" is a great place to just look around. For actual shopping I liked the Alexanderplatz, where I promptly disappeared into a giant TK Maxx for three hours, driving my male company to pure desparation. 
On warm, sunny afternoons and evenings Berliners and tourists alike love to lounge at one of those "city beaches" that have sprung up in recent years. -Nice, but a bit overpriced. At night we were always glad to be back in our little B&B at idyllic Tegeler See (lake). 
On the last day we visited the Olympic stadium and then drove all the way home.
And now the pictures: or a few of them anyway ;-)
Click the "Read more" below to see them!